Besuch Minister Brunner - Nahwärme Gössenheim e.G.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Besuch Minister Brunner

Gleich in mehrfacher Hinsicht ein Musterbeispiel nannte Brunner die Nahwärmegenossenschaft in Gössenheim. Mit diesem Bürgerprojekt wurde nicht nur die Entwicklung der Gemeinde vorangetrieben sondern auch ein wichtiger Schritt in der Energiewende geleistet. Im Rahmen der Dorferneuerung ist es gelungen 180 der insgesamt 220 Häuser an das rund acht Kilometer lange Nahwärmenetz anzuschließen. „Die übrigen 40 Haushalte werden wohl in den nächsten Jahren noch folgen“, berichtete Carsten Heeschen, der Vorsitzende der Genossenschaft.

Selbst erzeugte Hackschnitzel von Bäumen aus der Region werden hier in Wärme und Strom umgewandelt. Die Investitionen von fünf Millionen Euro wurden von der ALE mit 200.000 Euro gefördert.

(Text Herbert Hausmann Main-Post)

 
counter.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü